Kooikerhondjes vom Hainesch - Iland

Die Zucht

​

Unsere Zuchtstätte "Kooikerhondje vom Hainesch-Iland" („Iland“ wird ganz deutsch und nicht englisch ausgesprochen) liegt im Nordosten Hamburgs, direkt am Naturschutzgebiet Hainesch - Iland und am Alsterlauf. Hier können Hunde gesund leben und aufwachsen.

Als unsere Aufgabe sehen wir es an:

​

GESUNDE, IN IHREM WESEN AUFGESCHLOSSENE UND FREUNDLICHE, INTELLIGENTE, LEISTUNGSFÄHIGE UND SCHÖNE HUNDE ZU ZÜCHTEN.

Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum 

​

Carl Zuckmayer

Das Hainesch - Iland

Eine ideale Umgebung für unsere Hunde

​

Um diesem Ziel näher zu kommen, achten wir bei der Auswahl des Deckrüden auf eine möglichst optimale Verpaarung, darauf, dass die Tiere nicht zu eng miteinander verwandt sind und sie gegenseitige Schwächen möglichst ausgleichen. Hündin wie Deckrüde erfüllen alle Zuchtbestimmungen. Wir sind Mitglied im Deutschen Club für Kooikerhondje (DCK), um die Weiterentwicklung der Rasse zu fördern und mit anderen Züchtern im Sinne dieser schönen Rasse besser zusammenarbeiten zu können. Wir züchten nach den Richtlinien des DCK, VDH und FCI. Für unsere Welpen werden Ahnentafeln ausgestellt, die offizielle Urkunden im juristischen Sinne sind und allgemeine Gültigkeit haben. Sie sind Bedingung für eine ordentliche Weiterzucht und um auf großen VDH /FCI -Rassehundeausstellungen den Hund präsentieren zu können. Von den in Deutschland geborenen Kooikerhondje werden ausschließlich die aus DCK-Zucht im holländischen Register eingetragen, das für die Zucht wertvolle Daten aller Ahnen beinhaltet und auf das jeder DCK-Züchter zugreifen kann. Der DCK ist in Deutschland der einzige Kooikerhondje-Rassezucht-Verein, der allgemein (auch in den Niederlanden und im übrigen Ausland) anerkannte Ahnentafeln ausstellen kann.

​

Unsere Welpen werden sorgfältig aufgezogen, leben bei uns in der Familie und werden so optimal wie möglich sozialisiert, was für ihr ganzes Leben sehr ausschlaggebend ist. Unsere Welpen lernen bei uns vieles kennen, sind alle üblichen Alltagsgeräusche gewohnt, werden bestens auf den Menschen geprägt, haben Autofahrten erlebt und auch mal eine andere Umgebung kennen gelernt. Viele Spielmöglichkeiten fördern alle ihre Sinne und sie trainieren ihre Muskulatur. Wir beginnen sie zur Stubenreinheit zu erziehen, unterbinden unerwünschtes Verhalten, spielen aktiv mit ihnen und enger Körperkontakt ist selbstverständlich, genauso wie das Anfassen des Hundes überall am Körper sowie gesunde Ernährung. Getreu dem Motto das unsere Söhne in ihrer Kindheit ständig hörten „getobt wird draußen“ sind es unsere Welpen gewohnt ihren Übermut im Garten auszulassen, können aber jederzeit eigenständig ins Haus damit sie sich ihrem individuellen Bedürfnis entsprechend ausruhen können. Auch in der kalten Jahreszeit toben und rangeln die Kleinen draußen.

Selbstverständlich werden sie bis zur Abgabe regelmäßig tierärztlich versorgt, entwurmt und geimpft.

8 Wochen lang bleiben die Welpen beim Züchter

Sie lernen viel kennen

Auch Ruhepausen sind wichtig.

Abgegeben werden die Welpen ab dem Tag der Vollendung der achten Lebenswoche, nicht einen Tag früher. Wir beraten die zukünftigen Besitzer unserer Welpen in allen, den Hund betreffenden Fragen, insbesondere zu Themen wie Verhalten, Erziehung, Ernährung und Pflege des Hundes.

Auch nach Abgabe der Hunde stehen wir bei Bedarf sehr gern weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung, und natürlich freuen wir uns, wenn wir Kontakt zu den neuen Kooikerhondjebesitzern behalten.

Unsere Goldstücke Linnes, Martje und Kyri

Wir sind Züchter im VDH